Gin Gin Mule

Der Gin Gin Mule zählt zu den erfrischenden sowie beliebtesten Gin-Cocktails. Wenn wir uns die Rezeptur näher anschauen finden wir Zutaten wie Minze und Ingwerbier. Die Grundbasis dieses Cocktails bietet der bekannte Moscow Mule nur das der Gin Gin Mule mit Gin anstatt Wodka serviert wird. Auch die Gin-Variante findet auf der ganzen Welt großen Anklang und wird in den renommiertesten Bars serviert. Vielen kennen den Cocktail auch unter andere Namen wie z. B. „Munich Mule“ und „London Mule“.

Wie Sie den Gin Gin Mule zuhause ganz einfach selbst nachmachen können und worauf Sie bei der Zubereitung achten sollten, erfahren Sie nachfolgend:

Die Geschichte des Gin Gin Mule

Wenn wir uns die Entstehungsgeschichte des Gin Gin Mule näher anschauen, landen wir in der amerikanischen Metropole New York. Im Pegu Club, wurde vor 10 Jahren der mittlerweile weltweit bekannte Cocktail von einer Barfrau namens Audrey Saunders entwickelt. Sie gab dem Drink auch den Namen. Viele fragen sich, wieso zweimal Gin vorkommt, und zwar bezieht sich das zweite Gin auf das enthaltene Ingwerbier (Gingerbeer). Neben dem Gin bildet das beliebte Gingerbeer die Grundbasis des Gin Gin Mule. Unter einem Ingwerbier versteht man ein scharfes nach Ingwer schmeckendes Getränk, welches dem Giner Ale ähnelt. In der Regel ist das Ingwerbier alkoholfrei. Es ist mittlerweile einer der einflussreichsten Gin-Cocktails und wird auch weltweit von Bartender serviert. Hier finden sich auch immer mehr Kreationen des beliebten Cocktails – in Deutschland z. B. den Munich Mule. Dennoch basiert der Drink auf dem Moscow Mule, welcher vom Smirnoff-Besitzer John Martin und seinen Mitstreitern kreiert wurde. Der Unterschied beider Cocktails liegt ausschließlich in der Grundspirituose.

Gin Gin Mule: Rezept & Zubereitung

Gin Gin Mule

Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit5 Min.
Gericht: Getränke
Land & Region: Amerikanisch
Keyword: Cocktail, Gin Gin Mule, Rezept
Portionen: 1 Person

Equipment

  • Cocktailshaker
  • Glas (Kupferbecher oder Highballglas)
  • Barsieb
  • Jigger

Zutaten

  • 4-5 cl Gin
  • 2,5 cl Limettensaft frischgepresst
  • 3 cl Zuckersirup
  • 3 cl Gingerbeer Ingwerbier
  • 6 bis 8 Minzblätter
  • 1 bis 2 Limettenscheiben
  • Eiswürfel

Anleitungen

  • Minzblätter, Limettensaft sowie Zuckersirup in einen Shaker geben und muddeln (leicht zerdrücken).
  • Anschließend Eis und Gin hinzugeben und ordentlich shaken.
  • Durch ein Barsieb in das Glas (den Kupferbecher) abseihen.
  • Jetzt kann mit dem Ginger Beer aufgefüllt werden.
  • Zu guter Letzt kann jetzt mit einem zusätzlichen Minzzweig sowie einer Limettenscheibe dekoriert werden.

gin gin mule rezeptWissenswerte Informationen zu dem Gin Gin Mule

Der Gin Gin Mule ist nicht nur ein besonders schöner Cocktail, sondern er lässt sich auch ganz einfach zuhause zubereiten. In der Regel nimmt die Vorbereitung eines Gin Gin Mule circa 5 Minuten in Anspruch, ebenso wie die Zubereitung. Es ist ein besonders erfrischender Cocktail, denn hier finden wir Zutaten wie Minze und Ingwer. Das Gingerbeer verleiht dem Cocktail eine zusätzliche Schärfe. Deshalb verwendet man hier auch das schärfer Gingerbeer anstatt Ginger Ale. Dieser Cocktail wird beonders gerne im Frühjahr oder auch in den Sommertagen getrunken. Wer also einen erfrischenden Drink für heiße Sommertage sucht, ist mit dem Gin Gin Mule bestens bedient. Noch besser und erfrischender schmeckt der Drink mit frischem Limettensaft.

Garnitur: einen Gin Gin Mule richtig servieren

Es gibt zwei Varianten, um den Gin Gin Mule zu servieren. Die einen mögen es den Gin Gin Mule identisch zu einem Moscow Mule zu servieren, und zwar mit einem Kupferbecher. Diese Methode macht natürlich etwas her, denn die Kombination aus Kupferbecher, Minze und Limettenscheibe bietet eine wunderschöne Optik fürs Auge. Es gibt auch Barkeeper die zusätzlich noch eine Gurke mit in den Gin Gin Mule hinzugeben.

Die zweite Variante wird im Highballglas serviert. Bei einem Highballglas handelt es sich um ein eher hohes aber dennoch schmales Glas. Als Dekoration wird ausschließlich ein Minzzweig sowie ein Strohhalm verwendet.

Für welche Variante Sie sich entscheiden ist natürlich Ihnen selbst überlassen. Auch hier kann man sich je nach Geschmack natürlich austoben. Wer es jedoch originalgetreu mag, kann zu einer der beiden Varianten greifen.

Welcher Gin passt zu einem Gin Gin Mule?

Bei der enormen Auswahl an verschiedenen Gin-Sorten ist es gar nicht so leicht einen passenden Gin für den Gin Gin Mule zu finden. Grundsätzlich kann man hier je nach Geschmack ausprobieren wie man möchte, denn hier handelt es sich ausschließlich um eine reine Geschmackssache. Nichtsdestotrotz eignen sich eher traditionelle Gins deutlich besser für ein Gin Gin Mule als z. B. ein New Western Dry Gin. Mit einem trockenen Gin, welcher über die klassischen Wacholderaromen verfügt, machen Sie garantiert nichts falsch. Ganz im Gegenteil, denn dadurch werden die Zitrusaroma dieses Cocktails noch einmal angehoben und unterstrichen. Somit eignen sich Dry Gins oder auch London Dry Gins besonders gut.