Singapore Sling

Der Singapore Sling ist eine Kombination aus einem fruchtigen, süßen und exotischen Aroma. Es ist ein eher edler Cocktail, der über einen ganz eigenen Geschmack verfügt. Der Geschmack ist keinesfalls aufdringlich, sondern viel mehr besonders. Wie der Name bereits erahnen lässt, kommt dieser Cocktail aus der Metropole Singapur. Darüber hinaus feiert dieser Longdrink weltweit große Beliebtheit und wird in den renommiertesten Bars der Welt serviert. Doch mit dem richtigen Rezept lässt sich der Signapore Sling ganz einfach nachmixen.

Wie Sie den Singapore Sling zuhause ganz einfach selbst nachmachen können und worauf Sie bei der Zubereitung achten sollten, erfahren Sie nachfolgend:

Die Geschichte des Singapore Sling

Angefangen bei Namen, deutet der Signapore Sling bereits auf seine Geburtsstätte hin, und zwar Singapur. Das erste Mal gemixt wurde der Cocktail in einem Luxushotel namens Raffles Hotel aus dem 19. Jahrhundert. In diesem Hotel arbeitet Ngiam Tong Boon, ein Barkeeper der diesen Cocktail zu Beginn des 20. Jahrhunderts an seine Gäste servierte. Der Barkeeper Ngiam Tong Boon bewahrte seine Rezepte in einem Safe auf als ob er bereits wissen würde, dass diese Jahrhunderte überdauern würden und zu echten Legenden in der Cocktailszene werden.

Heute kann der Safe in einem Museum besichtigt werden. Darin ist ein Zettel, welcher eine Aufschrift eines Gasts zeigt, der das Rezept des beliebten Cocktails gekritzelt hat. Das Originalrezept ist durch Mitschriften überliefert, dennoch wird es stets mit kleinen Veränderungen wiedergegeben. Bereits damals war das Augenmerk auf den frischen Fruchtsäften. Deshalb war der Drink auch eigentlich eher für Frauen gedacht. Nicht desto trotz feiert der Drink auch bei Männern mittlerweile große Beliebtheit.

Singapore Sling: Rezept & Zubereitung

Singapore Sling

Vorbereitungszeit3 Min.
Zubereitungszeit6 Min.
Gericht: Getränke
Land & Region: Singapore
Keyword: Cocktail, Rezept, Singapore Sling
Portionen: 1

Equipment

  • Cocktailshaker
  • Glas (Hurricane)
  • Jigger
  • Cocktailspieß

Zutaten

  • 3 cl Gin
  • 1,5 cl Cherry Brandy
  • 0,75 cl Cointreau
  • 0,75 cl DOM Bénédictine
  • 1 cl Grenadine
  • 12 cl Ananassaft
  • 1,5 cl Limettensaft frischgepresst
  • 1 dash Angostura Bitter
  • 1 Ananasscheibe
  • 1 Cocktailkirsche

Anleitungen

  • Alle Zutaten nacheinander gemeinsam mit Eis in einen Mixer geben und anschließend Shaken
  • Es muss so lange gemixt werden bis sich Schaum bildet
  • Anschließend den Drink in ein Glas abseihen, so damit sich eine Schaumkrone bildet
  • Zu guter Letzt den Drink mit einer Ananasscheibe und einer Cocktailkirsche dekorieren

singapore slingWissenswerte Informationen zu dem Singapore Sling

Der Singapore Sling lebt von seinem fruchtigen Aroma. Es ist ein Cocktail mit einem besonders hohen Alleinstellungsmerkmal. Der Drink lebt von seinen frischen Säften, deshalb ist es auch besonders wichtig frische Säfte zu verwenden. Sollten Sie zu Fertigsäften greifen, sollten diese über einen hohen Fruchtsaftanteil verfügen, denn durch künstliche Säfte kann es dazu kommen, dass der Drink viel zu süß wird. Ebenfalls wichtig ist es den Drink auf viel Eis zu shaken und auch zu servieren, denn der Singapore Sling schmeckt eiskalt einfach traumhaft. Auch die richtige Mengenzugabe ist wichtig für einen guten Geschmack. Verwendet man zu viel Grenadine kann es auch passieren, dass der Drink einfach viel zu süß wird.

Garnitur: einen echten Singapore Sling richtig servieren

Hat man einmal die Vorarbeit geleistet und alle Zutaten miteinander vermixt und anschließend in ein Cocktailglas abgeseilt, geht es natürlich ans Garnieren. Will man den Singapore Sling auf traditionelle Weise garnieren, dürfen eine Ananas und eine Cocktailkirsche nicht fehlen. Hier für wird ein Ananasstück auf den Glasrand aufgesetzt. Durch einen zusätzlichen Pick, kann dann die Cocktailkirsche dann durch die Ananas geschoben werden. Siehe da wir haben einen traditionell garnierten Singapore Sling.

Welcher Gin passt zu einem Singapore Sling?

Schauen wir uns alleine den Markt in Deutschland an, finden sich heutzutage hunderte von Gin-Sorten. Hier sprechen wir ausschließlich von deutschen Sorten, denn es gibt darüber hinaus noch unzählige weitere Gins, die aus dem Ausland importiert werden. Dementsprechend ist es unter den ganzen Sorten gar nicht so einfach den richtigen Gin für einen Singapore Sling auszumachen. Als Richtwert kann man jedoch von einem Gin ausgehen, welcher über einen geringen Zuckergehalt und eine dominante Wacholder-Note verfügt. Dementsprechend liegen Dry Gins oder auch London Dry Gins besonders nahe.