Old Tom Gin – die süße Seite des Gins

Bei Old Tom Gin handelt es sich um das Gegenteil von London Dry Gin. Bei London Dry Gin ist es nicht gestattet, nach der Destillation oder überhaupt Zucker oder andere Stoffe hinzuzufügen. Auch bei Dry Gin, der als trocken bezeichnet wird, hat die Zugabe von Zucker nichts verloren.

Anders ist das bei Old Tom Gin, denn bei diesem ist Zucker quasi das A und O. Es handelt sich um im Nachhinein leicht gesüßten Gin. Die Betonung liegt auf “leicht”, denn es ist keine süße Spirituose, die an Likör erinnert oder mit Sloe Gin zu vergleichen ist. Ein Kennzeichen für Old Tom Gin ist neben der Nachsüßung der Gehalt an Alkohol, der bei mindestens 37,5 % vol. liegen muss.

Old Tom Gin ist nicht nur süß, er schmeckt vollmundig, rund und gefällig. Der typische Old Tom Genießer bevorzugt diesen Gin im Vergleich zu trockenen, von Wacholder dominierten Dry Gins oder botanikal-orientierten New Western Dry Gins. Denn dieser vereint die unterschiedlichen Aromen auf sanfte Art und Weise und mildert die Wacholdernote ab.

Nachfolgend erhalten Sie wissenswerte Tipps und Informationen rund um Old Tom Gin:

Die Geschichte des Old Tom Gin

Old Tom Gin kam im 18. Jahrhundert auf. Die Briten entwickelten den aus Holland mitgebrachten Schnaps weiter und begannen damit große Mengen herzustellen. Die Folge war ein Hype um den Schnaps – Gin wurde in Riesenmengen konsumiert was dazu führte dass Britanniens Arbeiterklasse fast zum Stillstand kam.

Die Regierung war gezwungen aktiv werden und es wurde ein amtlicher „Gin Act“ in Kraft gesetzt, der bestimmte Regelungen für die Produktion, den Vertrieb und den Ausschank von Gin in Kraft setzte. Zusätzlich trieben erhöhte Alkoholsteuern die Herstellung von Gin in den Untergrund und die Schwarzbrennereien profitierten.

Bars und Kneipen schenkten den Schnaps überwiegend im Geheimen aus. Als Signal für den heimlichen Gingenuss waren Holzschilder an den Häusern angebracht, welche die Form eines Katers aufwiesen. Besonders einfallsreich war die Möglichkeit für die Kunden, einen Penny in das Maul der Katze werfen zu können. Dann füllte der Keeper im Haus einen Schlauch mit Gin, der in die Katzenbeine floss, draußen aufgefangen und konsumiert werden konnte. Alte schwarze Kater heißen in englischer Sprache “old tomcat” und so kam es zum Namen “Old Tom Gin”.

old tom gin herstellung

Old Tom Gin kaufen – worauf sollte man achten?

Es gilt, einige Kriterien zu berücksichtigen, wenn man auf der Suche nach einem hochwertigen Old Tom Gin ist. Im Folgenden finden Sie die zwei wichtigsten Punkte aufgeführt, nämlich der Hersteller und die Volumenprozent Alkohol.

Um Informationen über einen bestimmten Produzenten zu erhalten, kann man im Internet recherchieren. Der Hersteller ist von großer Bedeutung bei der Auswahl eines hochwertigen Old Tom Gins. Es gibt Anbieter, die in Massen produzieren und in weiterer Folge oft die Qualität der Ware an die Preise anpassen. Eine bessere Qualität ist nicht nur für die Konsumenten, sondern auch für alle, die das Produkt unter optimalen Bedingungen zubereiten und lagern müssen, ein größerer Zeit- und Kostenaufwand.

Um Kosten zu reduzieren, gibt es viele Anbieter, die auf Qualität verzichten, um die Preise niedrig zu halten in der Annahme, dass die Anzahl der Kunden steigt oder mindestens gleich bleibt.

Abgesehen vom Produzenten muss man beim Erwerb von Old Tom Gin darauf achten, wie viel Prozent an Alkohol enthalten ist. Old Tom Gins, die mehr als 37,5 Volumenprozent vorweisen, sind sehr zu empfehlen. Der abgerundete Geschmack von den Gewürzen kommt in diesem Fall stark zum Ausdruck. Bei der Auswahl dieses Gin ist also anzuraten, einen höheren Gehalt an Alkohol zu favorisieren.

Old Tom Gin – Test aus dem Netz

Im Folgenden drei der beliebtesten Sorten von Old Tom Gin:

Tanqueray Old Tom Gin

Hergestellt wurd Tanqueray Old Tom Gin mit Wacholder, Koriander, Angelikawurzel und Süßholz. Zusätzlich wird er mit Sirup von Zuckerrüben gesüßt. Durch ein doppeltes Verfahren der Destillation bringt Tanqueray Old Tom Gin 47,3 % Alkohol auf die Waage und zählt nahezu zu den Schwergewichten. Wer mit Gin vertraut ist, erfreut sich an diesem höheren Gehalt an Alkohol, denn auf diese Art und Weise sind die Aromen im Gin deutlicher und kommen deutlicher zur Geltung.

Abgefüllt wird Tanqueray Old Tom Gin in Weißglasflaschen die optisch an einen Cocktailshaker erinnern. Das Etikett ist im Retro-Style ausgeführt und weist auf den Namen des Getränks sowie auf die Sonderedition hin.

Geschmacklich baut sich Tanqueray Old Tom Gin dreistufig auf. Zunächst präsentiert er eine angenehme Wacholdernote, ohne aufdringlich zu sein. Genauso kommen würzige, pfeffrige Aromen zum Vorschein, welche die Alkoholaromen untermauern. Zum Schluss entsteht eine angenehme Süße die sich mit fruchtigen und blumigen Aromen zeigt und das Gefüge der Aromen lieblich und harmonisch wirken lässt.

Tanqueray Old Tom Limited Edition Gin (1 x 1 l)
ideal zum Verschenken oder selbst Genießen
82,58 EUR

Hayman´s Old Tom Gin

Optisch unterscheidet sich Haymans Old Tom Gin nicht von Dry- oder London Dry Gin. Auch der Geruch der klaren Spirituose zeigt keinen Unterschied zu klassischen Gin´s. Es richt nach Wacholder, Zitrone, nach Kräutern die von floralen Aromen überlagert werden. Wahrscheinlich geben die blumigen Noten einen Hinweis darauf, dass wir einen gesüßten Gin vor uns haben.

Erst beim Geschmack wird klar, dass es Unterschiede zu einem Dry Gin gibt. Im Mund macht sich das Aroma von Kandis, von Orange, von Lavendel und Süßholz breit. Ein süßer Touch ist ebenfalls erkennbar. Ein Hauch von Lakritz hält die Süße zurück und ermöglicht die Entfaltung von Aromen von Wacholder, die nur im Hintergrund wahrnehmbar waren.

Himbrimi Old Tom Gin

Ein einzigartiger Tom Gin mit einer Note von arktischem Thymian, Angelikablumen und Honig. Der Name “Himbrimi” bedeutet “Himmelsheuler” und ist der isländische Name für einen Idioten.

Ergebnis ist ein süßer und komplexer Gin, wie man ihn noch nie zuvor probiert hat. Himbrimi Gin kann beim Fischen in einem Fluss direkt aus der Flasche genossen werden und eignet sich hervorragend, um nach einem langen Tag im Freien in der Hütte den Lieblingscocktail zu mischen.

Old Tom Gin Rezept

old tom gin rezeptEinfach und schnell lässt sich der bekannte und beliebte Cocktail “Tom Collins” mischen. Für die Vorbereitung und die Zubereitung werden jeweils etwa fünf Minuten benötigt. Der Tom Collins wird oftmals mit Gin Fizz verwechselt. Ein Tom Collins wird aber nur verrührt, nicht geschüttelt.

Nach der Zubereitung sollte man einen Tom Collins sofort konsumieren, denn langes Stehen bekommt dem Cocktail nicht und wirkt sich schlecht auf den Geschmack aus. Hervorragend schmeckt der Cocktail mit dem frischen Geschmack im Frühjahr und Sommer.

Zutaten:

  • 5-6 cl Old Tom Gin
  • 3 cl Zuckersirup
  • 3 cl Zitronensaft
  • Gekühlte Soda
  • Eis
  • Zitrone und Cocktailkirsche

Zubereitung

  1. Die flüssigen Zutaten in ein Glas füllen und rühren.
  2. Eiswürfel hinzugeben.
  3. Glas mit Soda füllen
  4. Anschließend mit Zitronenscheibe und Cocktailkirsche dekorieren