Spanischer Gin

spanischer gin

Spanien, das Land mit den temperamentvollen Südländern überzeugt nicht nur durch wunderschöne Strände und Landschaften, sondern auch durch einzigartige Bars. Das Nachtleben in Städten wie Barcelona oder Madrid muss man einfach erlebt haben. Wer bereits in einer spanischen Bar war weiß, dass es neben Kultdrinks wie Sangria auch eine riesige Auswahl an Gin und Tonics gibt. Die Südländer haben sich ebenfalls mit Hingabe der wachholderhaltigen Spirituose verschrieben. Mit den Jahren kamen deshalb auch immer mehr einheimische Gins aus Spanien auf den Markt und auf die Barkarte.

Zu den bekanntesten einheimischen Herstellern gehören Gin Mare, Wint & Lila oder auch Nordes Atlantic Galician Gin. Doch nicht all zu selten bedienen sich bekannte Cocktailbars aus Spanien an Gin-Sorten aus aller Welt. In diesem Ratgeber möchten wir jedoch ausschließlich auf die einheimisch angesiedelten Gin-Sorten aus Spanien eingehen.

Nachfolgend weitere wissenswerte Informationen rund um spanischen Gin:

Was hat Spanien eigentlich an Gins zu bieten?

So unterschiedlich wie das Land ist auch die Gin-Auswahl in Spanien, denn hier gibt es verschiedene Sorten. Neben Klassikerin, die sich strikt an die Richtlinien von London Dry Gin halten, ist besonders schön zu sehen wie traditionelle Botonicals verwendet worden. Hier erhält man einen London Dry Gin, der jedoch zeigt, was das südeuropäische Land eigentlich zu bieten hat. Doch hier sprechen wir nur von einer Fassette unter den spanischen Gins.

Besonders bekannt sind spanische Gins durch die Richtung „New Western“. Hier sprechen wir von Gins, welche über die klassische Wacholdernote verfügen, die jedoch aber nicht im Vordergrund liegt. Viel mehr handelt es sich hier um Gins die auf Botonicals basieren und auch hauptsächlich danach schmecken. Unter den Botonicals finden sich Beerentöne, Rosen oder auch Orangenblüten. Nicht allzu selten findet sich auch der Geschmack von Gurke und Himbeere. Wie man sehen kann, ist die breite Auswahl an unterschiedlichen Botonicals enorm. Schlussendlich kann jedoch definitv gesagt werden, dass spanische Gins die „New Western“ Richtung eindeutig mitprägten.

Ein mittlerweile weltweit bekannter spanischer Gin ist ohne Zweifel der Gin Mare. Hierbei handelt es sich um einen mediterranen Gin, der besonders untypisch für einen klassischen Gin ist. Der Geschmack ergibt sich aus Kräutern wie Basilikum, Thymian und Rosmarin. Der Gin Mare wird in den besten Bars der Welt verwendet und gewährleistet einen Gin Tonic, wie Sie Ihn bisher noch nie getrunken haben.

Spanien ist jedoch nicht nur ein Land welches durch eine breite Auswahl an Botonicals verfügt, sondern auch durch den Herstellungsprozess. Hier wird stets experimentiert und der Brennprozess wird verschiedenen Prüfungen unterzogen. Es gibt Gin-Sorten die ganz anders als üblich gebrannt werden, und zwar werden hier nicht alle Botonicals gleichzeitig zu seinem Gin gegeben. Viel mehr setzt man auf einzelne Destilationsgänge mit unterschiedlichen Botonicals.

Es kann definitiv behauptet werden, dass spanischer Gin mittlerweile zu den beliebtesten Sorten auf der ganzen Welt gehört. Das beste Beispiel bietet wie bereits erwähnt der beliebte Gin Mare.

Spanish Gin: Übersicht zu beliebten Sorten

Nachfolgend möchten wir Ihnen beliebte spanische Gin Sorten vorstellen:

Gin Mare

Eine der bekanntesten Gin-Sorten aus Spanien ist mit Abstand der Gin Mare. Der Name dieses Gins ist auf das Mittelmeer bezogen, welches die Kultur der Spanier, Aquitanier, Italiener und noch weiteren Völkern gravierend prägte. Doch auch die Gindistellerie wurde vom Mittelmeer geprägt, denn diese findet sich in einem kleinen Fischerdorf an einer spanischen Küste, südlich von Barcelona wieder. Doch hinter dem Gin Mare steckt noch viel mehr als das.

Die Besonderheit in diesem Gin ist das mediterane Lebensgefühl. Es wurden ausschließlich Botonicals verwendet, welche aus den Ländern um das Mittelmeer stammen. Darunter Qrbequina Oliven aus Spanien, Rosmarin aus Griechenland, Thymian aus der Türkei und Basilikum aus Italien. Diese Botonicals bieten den einzigarten Geschmack des Gin Mare. Abgerundet wird das ganze mit Grundzutaten wie Wacholder, Kardamon und Koriander, wobei erstere Botonicals eindeutig im Vordergrund stehen.

Genossen wird dieser Gin oftmals pur und handwarm. Nicht desto trotz lässt sich der Gin Mare auch wunderbar als Gin Tonic mit mediterranen Tonic-Sorten genießen.

Wint & Lila London Dry Gin

Auch der mediterrane London Dry Gin von Wint & Lila überzeugt durch eine mediterrane, frische Note. Dieser Gin wird nach den strikten Vorgaben des London Dry Gin gebrannt und darf sich auch als ein solcher bezeichnen. Die Grundspirituose dieses Gins besteht aus Getreide und wird 5-fach destilliert. Die Zutaten des Wint & Lila London Dry Gin bestehen aus Wacholder, Koriander, Echter Engelwurz, Zimt, Orangenscheiben, Orangenblüten, Zitronen, Limetten und Pfefferminz. Diese verleihen dem Wint & Lila London Dry Gin auch die mediterrane Note.

In der Ausgabe „Selection – das Genussmagazin 3/2016″ erhielt der Wint & Lila London Dry Gin die Gold-Medaille beim Spirituosen-Wettbewerb. Darüber hinaus erhielt dieser 4 von 5 Sternen im „Spirituosen-Journal.de 8/2016.”

Wint & Lila London Dry Gin (1 x 0.7 l)
Mediterraner und frischer Charakter; Grundspirituose: Getreide (5-fach destilliert); Gold-Medaille beim Spirituosen-Wettbewerb von »Selection - das Genussmagazin 3/2016«
37,71 EUR

Nordes Atlantic Galician Gin

Der Nordes Atlantic Galician Gin ist ein besonders bekannter und beliebter Gin aus Galizien. Anders als bei englischen Gins, die sich am London Dry Verfahren orientieren und auf Wacholderaromen setzen, ist der Nordes Atlantic Galician Gin deutlich exotischer. Es finden sich Zutaten wie Hibiskus und Eukalyptus Tee sowie Eisenkraut, Friesenkraut, Süßholz und fruchtige Zitronenschalen wieder. Es handelt sich um einen floralen Gin, welcher insgesamt vierfach destilliert wird und über insgesamt 14 verschiedene Botonicals verfügt.

Durch den herben Geschmack eignet sich der Nordes Atlantic Gin ausgezeichnet für Longdrinks und auch Cocktails eignet. Besonders auffallend sind blumige Töne wie Rosmarin, Zitrone und etwas Zimt. Im Nachgang lassen sich de floralen Noten erkennen wie z. B. Koriander.

Gerade unter den New Western Gins ist der Nordes Atlantic Galician Gin kaum noch wegzudenken.

Eine kleine Auflistung weiterer Gin Sorten aus Spanien:

  • MOM Gin (39,5 % Vol.)
  • Le Tribute Dry Gin (43 % Vol.)
  • BCN Prior Barcelona Dry Gin (40 % Vol.)
  • Puerto de Indias Gin Strawberry (37,5 % Vol.)
  • LAW Ibiza Premium Dry Gin (44 % Vol.)
  • und viele mehr..